MFM Pfeil

Der Verein MFM Deutschland e.V.

Unsere Ziele und wie wir sie verwirklichen

Unser satzungsgemäßes Ziel ist es, die Menschen gemäß unseres Leitgedankens: “Nur was ich schätze, kann ich schützen” in allen Lebensphasen – (Kindheit, Pubertät, fruchtbare Phase, Wechseljahre und die Zeit danach) dabei zu unterstützen, einen positiven Bezug zu ihrem Körper zu entwickeln.

Damit soll ein verantwortungsvoller Umgang mit Körper, Leben, Sexualität und Fruchtbarkeit ganzheitlich gefördert werden, im Sinne von: „MFM – My Fertility Matters“. Dies gilt nicht nur für die eigene Person, sondern auch im Hinblick den Partner/Partnerin und trägt so wesentlich zur Weiterentwicklung von Partnerschaft und Beziehungsfähigkeit bei. Für die Verwirklichung unserer gemeinnützigen Ziele unterstützen uns freiberufliche ReferentInnen (im Gemeinnützigkeitsrecht „Hilfspersonen“ genannt).

Förderung der Jugendhilfe

Wir fördern die Jugendhilfe über die Entwicklung von Workshops für Mädchen und Jungen in unterschiedlichen Altersgruppen, die von speziell geschulten und dem standardisierten Manual verpflichteten freiberuflichen ReferentInnen qualitätsgesichert durchgeführt werden. Derzeit sind das:

  • Zyklusshow® (10 bis 12-jährige Mädchen – 5. und 6. Klasse)
  • Agenten auf dem Weg (10 bis 12-jährige Jungen – 5. und 6. Klasse)
  • KörperWunderWerkstatt® (4. Klasse Mädchen und Jungen)
  • WaageMut® (Jugendliche ab 9. Klasse und junge Erwachsene)

Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Wir fördern Erziehung und Bildung, indem wir Vorträge für Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen und andere Multiplikatoren entwickeln, die ebenfalls von speziell geschulten und dem standardisierten Manual verpflichteten ReferentInnen qualitätsgesichert durchgeführt werden. Derzeit ist das u.a.:

  • Elternvortrag zur Zyklusshow
  • Elternvortrag zu Agenten auf dem Weg

Den Workshops und Vorträgen liegen Manuale und Materialien zugrunde, die in Langzeitevaluation ständig überprüft, angepasst bzw. fortentwickelt werden. Die Tätigkeit der ReferentInnen wird hinsichtlich Inhalt und Didaktik zur Qualitätssicherung laufend überprüft, ferner finden Weiterbildungsveranstaltungen statt.

Förderung des Gesundheitswesens

Wir fördern die „Wertschätzung von Körper und Fruchtbarkeit“, was im öffentlichen Gesundheitswesen als offizieller Präventionsansatz anerkannt ist. Über Wissensvermittlung im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen, Materialerstellung, Interviews, Erstellung von Fachvideos und schriftlichen Lehrmaterialien sollen Selbstbewusstsein und Körperkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gestärkt und Kenntnisse vermittelt werden. Dies stellt einen wichtigen Schritt dar zur Prävention von:

  • ungeplanten Schwangerschaften bei Kindern und Jugendlichen und Abtreibungen aufgrund von Falsch- und Halbwissen zur fruchtbaren Zeit,
  • sexuell übertragbaren Krankheiten,
  • sexueller Gewalt und Missbrauch aufgrund von mangelndem Selbstwertgefühl,
  • Pornographiesucht,
  • psychosomatischen Störungen und Suchtverhalten wie z.B. Essstörungen, Magersucht, Fettsucht, Bulimie und Alkoholmissbrauch,
  • somatischen und psychosomatischen “Frauenleiden” aufgrund mangelnder Selbstannahme/Akzeptanz/Selbstwertgefühl,
  • unnötigen Kinderwunschbehandlungen aufgrund von Falsch- und Halbwissen zur fruchtbaren Zeit,
  • unnötigen Arztbesuchen aufgrund von Fehlinterpretationen von physiologischen Körpersymptomen.

Förderung der Wissenschaft und Forschung

Sie findet an Hochschulen, Fortbildungstätten für LehrerInnen (Link), bei Verlagen, Pharmaunternehmen und auf Online-Foren statt. Sie betrifft u.a. die Vermittlung und Darstellung von aktuellem und korrektem Wissen zu Körper und Fruchtbarkeit, unabhängiges Fachwissen zur Wirkung von Verhütungsmethoden und Akzeptanz der eigenen Geschlechtsidentität.

Die Umsetzung erfolgt über:

  • die Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • die Begleitung von Bachelor- und Masterarbeiten,
  • die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien,
  • das Verfassen und Korrigieren von Fachartikeln,
  • die Überarbeitung von Wikipedia-Artikeln,
  • das Verfassen von Beiträgen zu Schul- und Lehrbüchern,
  • die wissenschaftliche Beratung zur Zyklusforschung.

Der Verein MFM Deutschland e.V. ist als überregionaler Trägerverein Inhaber der Nutzungs- und Verwertungsrechte sowie der Markenrechte. In ihm sind die UrheberInnen der verschiedenen Programmangebote organisiert. Er sorgt für die überregionale Koordination, die Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Qualitätssicherung sowie für die Weiterentwicklung der Angebote.

Das Vorstandsteam repräsentiert das MFM-Programm nach außen, fungiert als Ideengeber und Vordenker und versteht sich als ausführendes Organ der Mitgliederversammlung.

MFM Pfeil

Kontakt | regionale Ansprechpartner & Verein

MFM Deutschland e.V.
Rotwandstraße 14
82178 Puchheim (bei München)
089 / 89 02 61 68
Fax: 089 / 89 02 61 69
info@mfm-deutschland.de
 

Regionale Ansprechpartner
Klicken Sie auf Ihren Standort, um zu Ihrem regionalen Ansprechpartner zu gelangen.


Deutschland-Karte Hamburg Hildesheim Münster Osnabrück Münster Paderborn Aachen Essen Köln Trier Trier Limburg Fulda Mainz Speyer Mainz Würzburg Erfurt Magdeburg Berlin Görlitz Dresden-Meißen Freiburg Bamberg Stuttgart Augsburg Eichstätt Regensburg München Passau München
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok